Unser Schönheitstipp für Sie:

So pflegen Sie trockene Haut in eisigen Wintermonaten

Viele Frauen leiden vor allem in der Winterzeit unter trockener Haut. Bei niedrigen Temperaturen und trockener Heizungsluft nimmt der natürliche Schutzfilm der Haut erheblich ab. Trockenheit, Verspannungen und sogar Juckreiz können die Folgen sein.

Gerade im Gesicht erscheint trockene Haut oft müde und fahl. Oft neigt man dazu, die Gesichtshaut oder sogar den gesamten Körper zu überpflegen. Wichtig ist, die richtige Pflege passend zum Hauttyp zu finden, sodass die Haut ihr natürliches Gleichgewicht zurückgewinnen kann. Mit diesen Tipps und Tricks ist trockene Haut, die im Winter spannt, passé.

1. Reichhaltige Pflege
Trockene Haut gerät schnell aus dem Gleichgewicht. Sie speichert zu wenig Feuchtigkeit und Sauerstoff, weshalb Spannungen, Juckreiz und Rötungen sowohl im Gesicht als auch am gesamten Körper auftreten können. Deshalb benötigt unsere Haut vor allem an kalten Wintertagen eine reichhaltige Pflege. Für ein vitales Hautbild eignen sich Calendula-, Lotus-, Kamillen-, Thymian- und Avocado-Extrakte.

2. Unterstützung von Innen
Innere sowie äußere Faktoren beeinflussen unser Hautbild. Deshalb spielt neben der richtigen Hautpflege auch die Schönheitspflege von innen eine wichtige Rolle. In Form eines Aloe-Vera-Safts kann man wertvolle Nähr- und Vitalstoffe aufnehmen, die sich positiv auf unser Wohlbefinden und unser Hautbild auswirken können.

3. Luftfeuchtigkeit im Raum
Die Heizung wird aufgedreht und die Fenster sind geschlossen – dies ist ein typisches Verhalten an kalten Wintertagen. Jedoch ist regelmäßiges Lüften nicht zu unterschätzen. Denn: Die trockene Heizungsluft kann die Luftfeuchtigkeit bis zu 30 Prozent senken, wodurch unsere Haut schneller austrocknen kann. Die ideale Luftfeuchtigkeit im Raum beträgt 50 bis 60 Prozent. Deshalb ist es wichtig, hin und wieder die Fenster zu öffnen und frische Luft zu genießen. Bestenfalls können Sie die Raumluft zusätzlich mit Grünpflanzen wie Zyperngras, Papyrus oder Grünlinien befeuchten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.