Salbeitee gegen übermäßiges Schwitzen

Salbeitee gegen übermäßiges Schwitzen

Übermäßig starkes Schwitzen ist für die Betroffenen sehr unangenehm. Mit Salbeitee können Sie den chronischen Schweißausbrüchen auf natürliche Weise entgegenwirken

Salbei – ein Wundermittel gegen Schweiß?

Salbei wird bereits seit dem Mittelalter bei diversen gesundheitlichen Beschwerden angewandt. Das Kraut hilft nicht nur bei Magen- und Darmbeschwerden, sondern eignet sich vor allem als effektives Mittel gegen übermäßiges Schwitzen. Die Salbeiblätter sind reich an ätherischen Ölen, Gerbstoffen und sonstigen aktiven Pflanzenstoffen. Die essenziellen Öle wirken antibakteriell. Daher eignet sich Salbei sowohl zur innerlichen als auch äußerlichen Anwendung.

Einfache Zubereitung, große Wirkung – Salbeitee

Besonders beliebt ist das Kraut in Form eines Tees. Idealerweise pflanzen Sie selbst einen Salbeistrauch an. So haben Sie jederzeit Zugriff auf die Blätter der Heilpflanze und gleichzeitig einen hübschen Farbtupfer im eigenen Garten. Salbeitee eignet sich optimal für die tägliche unkomplizierte Einnahme. Hierfür sollten Sie etwa ein bis zwei Salbeiblätter in Streifen schneiden und mit kochendem Wasser übergießen. Bereits nach zwei bis drei Minuten Ziehzeit können Sie den Tee genießen. Unser süßer Tipp: Für das gewisse Etwas können Sie Zitronensaft hinzugegen. Wir empfehlen Ihnen täglich drei Tassen über den Tag verteilt. Bestenfalls sollten Sie die letzte Tasse kurz vor dem Schlafengehen trinken, um vor nächtlichen Schweißausbrüchen verschont zu bleiben.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.