Zum Muttertag – Baden wie Kleopatra

Jede Mutter hat eine Auszeit vom stressigen Alltag verdient. Der Muttertag ist eine gute Gelegenheit, um sich selbst zu verwöhnen – und zwar nach allen Regeln der Kunst.

Die ägyptische Herrscherin und schönste Frau der Zeitgeschichte Kleopatra wusste: Milch macht schön. Sie entspannte mit einem täglichen Bad in Eselmilch mit Honig und verschaffte sich gleichzeitig eine makellose Haut. Die in Eselmilch enthaltene Milchsäure wirkt hautglättend und hilft dabei, alte Hautschüppchen abzutragen. Das Ergebnis: ein frischer, jugendlicher Teint. Vitamin E erweist sich hierbei als Geheimwaffe gegen frühzeitige Faltenbildung und regt die Stoffwechselvorgänge im Hautgewebe an. Durch die Wärme werden gleichzeitig Muskeln und Nerven entspannt. Zum Muttertag können Sie sich Ihr Kleopatra-Bad auch ganz einfach zu Hause selbst machen.

Königliche Entspannung in den eigenen vier Wänden

Für ein Kleopatra-Bad benötigen Sie 1 Liter Milch, 250 Gramm Bienenhonig, 1 bis 3 Esslöffel Olivenöl und Rosenblüten. Bei etwa 39 Grad Wassertemperatur verflüssigt sich der Honig. Dieser wird anschließend mit dem Olivenöl und der Milch verrührt. Für die extra Portion Luxus fügen Sie dem Badewasser ein paar Rosenblüten hinzu. Jetzt fehlen nur noch die passende Entspannungsmusik und ein angenehmer Kerzenduft. Et voilà: So einfach können Sie Ihre ägyptische Schönheit zum Vorschein bringen.

Wissenswert:

Der Name Kleopatra stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Ruhm des Vaters“. Was viele nicht wissen: Kleopatra war Griechin. Ihre Familie wanderte bereits vor Ihrer Geburt nach Ägypten aus. Sie heiratete ihre beiden Brüder und hatte zeitgleich eine Affäre mit einem 31 Jahre älteren Mann – Marc Antony.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.